Anzeigen

 

Haus Moriah Josef-Kentenich-Institut Diplomarbeiten Diplomarbeit Hoffmann - Inhaltsverzeichnis

JKI-Preis Logo
Stefanie Hoffmann
 

 

Werde, was du bist! 

 

 

 


Grundzüge
einer christlichen
Persönlichkeitserziehung
bei 12-16jährigen Mädchen

 

 

 




Diese Arbeit wurde im Jahre 2007 mit dem Preis des Josef-Kentenich-Instituts ausgezeichnet.

 


Inhalt

A. WERDE: WAS DU BIST

B. GRUNDZÜGE EINER CHRISTLICHEN PERSÖNLICH-KEITSERZIEHUNG

BEI 12-16-JÄHRIGEN MÄDCHEN

1. Christliche Persönlichkeit als Frage der Lebensgestaltung

1.1 Persönlichkeit: Versuch einer Begriffsdefinition
1.1.1 Der Mensch als Person: Grundlage seiner Einzigartigkeit und Würde
1.1.2 Ein interdisziplinärer Streifzug: Persönlichkeit im Streit der Wissenschaften
1.1.3 Auf den Punkt gebracht: den abstrakten Begriff Persönlichkeit in Worte fassen

1.2 Christliche Persönlichkeit: das gewisse Etwas
1.2.1 Das Christliche: Ursprünge im Neuen Testament
1.2.2 Neue kirchliche Dokumente: eine Schärfung des Profils
1.2.3 Josef Kentenich: die Vision vom Neuen Menschen

1.3 Ein Plädoyer: Erziehung zu christlichen Persönlichkeiten
1.3.1 Christliche Persönlichkeit: zwischen Anspruch und Wirklichkeit
1.3.2 Auffallend anders: Lebensgestaltung entgegen dem Zeitgeist
1.3.3 Die Herausforderung annehmen: Notwendigkeit einer christlichen Persönlichkeitserziehung

2. Wo die jungen Christen von morgen heute stehen

2.1 Die Jugend: Sinn und Unsinn einer Klassifizierung
2.1.1 Eine Analyse: was unter Jugend zu verstehen ist
2.1.2 Junge Frauen – junge Männer: das Werden einer neuen Generation
2.1.3 Let’s talk about…: Stimmen unserer Zeit

2.2 Auf dem Weg: die Suche nach dem Ich
2.2.1 Ich bin wer!: wer bin ich?
2.2.2 Kirche & Co: wenn der Glaube in die Pubertät kommt
2.2.3 Wegbegleitung: wer welche Rolle spielt

2.3 Einfach typisch: Mädchen sind eben anders
2.3.1 Kleiner Unterschied: große Wirkung
2.3.2 Zu Risiken und Nebenwirkungen: wo Mädchen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefährdet sind
2.3.3 Entdeckung der Frau: Genderforschung aktuell

3. Von der Chance einer christlichen Persönlichkeitserziehung in der kirchlichen Jugendarbeit

3.1 Jugendarbeit: Das ewig Gestrige oder die Zukunft der Kirche
3.1.1 Christliche Persönlichkeitserziehung in der kirchlichen Jugendarbeit: auf Spurensuche
3.1.2 Ziele und Aufgaben: Selbstverständnis kirchlicher Jugendarbeit
3.1.3 Den Anforderungen gerecht werden: Jugendarbeit als Garant für Qualität

3.2 Eine Pädagogik, die es in sich hat: Erziehung als Idee
3.2.1 Mädchen unter sich: vom Sinn einer geschlechtshomogenen Jugendarbeit
3.2.2 Ein Prometheus anderer Art: der christliche Erzieher
3.2.3 Idee der Selbsterziehung: weil ich es mir wert bin
3.2.4 Wenn viele gemeinsam träumen: Beginn einer neuen Wirklichkeit

3.3 Dass neue Menschen werden: das Kentenich`sche Erziehungskonzept
3.3.1 Freiheit: über den Wolken und mitten im Leben
3.3.2 Idealpädagogik: weil Sterne nicht erreichbar sind und trotzdem dem Weg weisen
3.3.3 Bindungspädagogik: das alte Wort von der Heimat
3.3.4 Bündnispädagogik: Antwort auf ein Angebot
3.3.5 Vertrauenspädagogik: selbst ist die Frau
3.3.6 Bewegungspädagogik: den Aufbruch wagen
3.3.7  Liebe: macht’s möglich

C. VON EINER THEORIE, DIE ZUR PRAXIS WIRD

1. “TAG FÜR DICH“: ein neues Projekt

1.1 Der TAG FÜR DICH im Kontext: eine Jahresplanung

1.2 Die Wichtigkeit moderner Kommunikationsmittel: die Vorbereitungsphase

1.3 „Sie sieht durch die Wolken die Sonne“: TAG FÜR DICH mit Übernachtung
1.3.1 Was ein Lied Mädchen zu sagen hat: Themenbegründung
1.3.2 Verlaufsplan: christliche Persönlichkeitserziehung im Überblick
1.3.3 Einheiten und Elemente: mit exemplarischem Charakter
1.3.4 Die Kunst der Ausgewogenheit: zum Beispiel Medien und Methoden

1.4 Aus und vorbei?: von den Chancen einer Nachbereitung

1.5 Das Wochenende in der Praxis: ausgewählte Anlagen
1.5.1 „Sie sieht die Sonne“: der Text
1.5.2 Ohne Werbung läuft gar nichts: Einladung
1.5.3  Willkommen sein: Begrüßungskärtchen
1.5.4 Textkärtchen: Wer sucht, der findet
1.5.5 Sich selbst vor Gott bringen: eine Textauswahl

2. Anschauungsobjekte: weitere Anlagen für den Praxisteil

3.  Eindrücke: christliche Persönlichkeiten, die es sind und noch werden

D. DAMIT LEBEN GELINGT: WERDE, WAS DU BIST

Abkürzungsverzeichnis, Literaturverzeichnis, Internetverzeichnis:



Die ganze Arbeit als pdf-Datei:


 

 

 

 
 

Seite drucken Seite versendenImpressum

 
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.