Anzeigen

 

Haus Moriah Nachrichten Philippinen 2019 07

Reisebericht    
Phil2019

Philippinen  

25. Juni - 8. Juli 2019

Generalrektor
Dr. Christian Löhr
 

 


 

Montag, 1. Juli 2019

Heilige Messe für die neugewählten Politiker, hier mit der Bürgermeisterin von Tandag
Heilige Messe für die neugewählten Politiker, hier mit der Bürgermeisterin von Tandag
Heute ist ein Reisetag für Armin, Father Steven und mich, denn wir reisen nach Cebu zurück. Die Laudes beten wir zusammen mit Father Steven im Vorraum unserer Zimmer. Wieder einmal funktioniert die Internetverbindung nicht, so dass wir den englischen Text der Laudes auf dem Handy nicht laden können. Mit einiger Mühe beten wir zu dritt aus dem Brevier von Father Steven.

 

Phil2019
 

Beim Frühstück schenkt uns der Pfarrvikar Father Leonardo je ein Päckchen philippinischen Kaffee und Rohrzucker. Er hat zwei Schwestern in Deutschland und war selbst schon dort.

Eigentlich wollten wir mit Schwester Charita und dem Leiter des Schönstatt-Männerchores schon bald zum Priesterseminar aufbrechen. Die Abfahrt verzögert sich aber, nicht zuletzt, weil ich versuche, doch noch eine Internetverbindung zur Versendung meines Tagesberichtes von gestern zu bekommen.  

Besuch des Schönstatt-Bildstockes im Garten des Priesterseminars von Butuan
Besuch des Schönstatt-Bildstockes im Garten des Priesterseminars von Butuan
Schließlich fahren wir ein letztes Mal in die Stadt Butuan hinein. Man will uns den Schönstatt-Bildstock zeigen, den vor sechs Jahren die Schönstatt-Priesteramtskandidaten auf dem Gelände des Priesterseminars errichtet haben. Er ist recht groß in der äußeren Form eines Kapellchens. Das MTA-Bild hat durch die Niederschläge Schaden gelitten und wir überlegen, wie man es neu anbringen und schützen müsste. Am Bildstock treffen wir auch den für die derzeitigen Schönstatt-
Phil2019
Priesterseminaristen verantwortlichen Alumnen wieder. Außerdem haben wir ein intensives Gespräch mit dem Studienpräfekten der Priesteramtskandidaten.

Unser abschließendes Mittagessen hier in Mindanao soll im italienischen Restaurant „Buon gusto“ sein. Die Inhaberin hat mit dem Chorleiter des Schönstatt-Männerchores die Schulbank gedrückt.

Phil2019
Die Einladung zu diesem Mittagessen ist für mich eine gute Gelegenheit, meinen heutigen 19. Weihetag zu feiern. Die Inhaberin des Restaurants hat 17 Jahre lang in Rom gelebt und freut sich, wieder einmal italienisch sprechen zu können. Sie offeriert uns, nach gut italienischer Tradition, zum Abschluss unseres Essens Torte und Kaffee. Dankbar und froh für diesen schönen Abschluss unseres Aufenthaltes hier fahren wir in die Pfarrei zurück, haben eine kleine Mittagspause und fahren dann zum Flughafen.

Abendmesse im Schönstattheiligtum Cebu an meinem 19. Weihetag
Abendmesse im Schönstattheiligtum Cebu an meinem 19. Weihetag
Leider hat der Flug nach Cebu über eine Stunde Verspätung. Dafür kommen wir mit dem Taxi dann schneller durch die Stadt Cebu zum Schönstatt-Zentrum und sind um 21.00 Uhr hier. Father Boboy erwartet und begrüßt uns. Auch wenn es nun schon spät ist, feiern wir noch die Heilige Messe miteinander im Heiligtum. Darin kann ich Dank sagen für die Gnade des Priestertums, die mir vor 19 Jahren verliehen wurde. Die Schwestern haben schöne Lieder für die Messfeier vorbereitet, so dass es ein kleiner, festlicher Gottesdienst wird. Zum Abschluss bilden wir einen Kreis um die Vaterstatue draußen und anempfehlen unserem Vater und Gründer die Tage unseres Zusammenseins zum Kurstreffen des Kurses Holy Spring of the Father.

Fortsetzung 

 

 
 

Seite drucken Seite versendenImpressum

 
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.